SoftLaser


Laser Therapie Sopron

Der Laser ist ein Licht mit einem besonders geregelten Aufbau, dem in der Medizin eine äußerst besondere Rolle zukommt.


Anwendungsbereiche:

  • Diagnostik im klinischen und Laborbereich
  • Photodynamische Therapie
  • Softlaser - Therapie
  • Laserchirurgie

Im Vergleich zu anderen Lasers verbraucht der Softlaser äußerst wenig Energie, wodurch in den behandelten Geweben die Temperatur nicht steigt und keine sichtbare Veränderung entsteht. Gegenüber dem in der Chirurgie verwendeten Laser ist er zum Schneiden nicht geeignet, er weist jedoch viele wohltuende Wirkungen auf.


Eine biostimulative Wirkung, dank deren der Softlaser in den folgenden Bereichen anwendbar ist:

  • Schmerzlinderung: bei Schwellungen infolge von zahnmedizinischen und stomatologischen Operationen, Kauprobleme
  • Entzündungs-Linderung: als eine ergänzende Behandlung bei entzündetem Zahnfleisch, Zahnbettentzündung und Zahnfleischschwund
  • Förderung der Wundheilung: Förderung der Wundheilung, indem der Softlaser den Stoffwechsel befördert, die Eiweiß-Synthese verstärkt, die Zellenatmung und die Zellenteilung befördert, die Gefäß-Neubildung verbessert, die Antikörperbildung sowie die Immunprozesse stimuliert und die Anzahl der Kollagenfaser vermehrt.

Die Lippenherpes ist ein äußerst unangenehmer Virus für viele. Diese Krankheit kommt bei jedem Vierten regelmäßig vor. Die endgültige Heilung ist bis heute unmöglich. Wenn aber die Softlaser-Therapie schon bei der Ausbildung einer Herpes, also eines juckenden, brennenden, schmerzhaften Gefühls angewandt wird, sind die Veränderung der Haut sowie die volle Ausbildung der Herpes zu vermeiden. Die Heilung dauert statt 10-15 Tage nur 2-4 Tage und das alles schmerzfrei. Je früher die Therapie angewandt wird, desto schneller wird man gesund. Bei einer nachhaltigen Herpeswunde sind mit der Therapie nicht nur die unangenehmen Symptome zu lindern, sondern auch die Überhäutung wird schneller sein. An den behandelten Stellen vermindert sich die Chance einer Herpesbildung, deswegen ist es empfehlenswert, die Therapie auch als Vorbeugung anzuwenden.

Die Wirkung des Softlasers ist bei einer Mundsperre gleich wahrzunehmen. Mit der Softlaser-Therapie gibt es für die verschiedenen artikularen Probleme im Kiefer sofort eine Lösung, aber es gibt Probleme, die hundertprozentig geheilt werden können. (zum Beispiel bei einer Entzündung nach dem Herauskommen des Weisheitzahnes)


ANTIMIKROBIELLE PHOTODYNAMISCHE THERAPIE:


a.) DIE KLASSISCHE THERAPIE - HAT EINIGE SCHWÄCHEN!

Bei der herkömmlichen Parodontitisbehandlung werden zunächst Zahn- und Wurzeloberflächen sowie Zahnfleisch- und Knochentaschen gründlich gereinigt, um die Bakterienzahl zu reduzieren. In schwierigeren Fällen ist hierzu ein chirurgischer Eingriff notwendig. Allerdings hat die Praxis gezeigt: Alleinige Reinigungsmaßnahmen haben keine ausreichende und nachhaltige Wirkung! Manchmal müssen sogar Antibiotika eingesetzt werden. Diese sind nicht unbedenklich: Sie können unangenehme Neben- und Wechselwirkungen - wie z.B. Magen-Darm-Probleme - hervorrufen und zu unerwünschter Resistenzbildung gegenüber Antibiotika führen.

Wir können Ihnen jetzt eine ebenso zeitgemäße wie wirkungsvolle Alternative anbieten:


b.) DIE ZEITGEMÄSSE THERAPIE - DER LICHTBLICK GEGEN PARODONTITIS

Die Antimikrobielle Photodynamische Therapie (APDT) ist eine schonende und schmerzfreie Behandlungsmethode ohne Nebenwirkungen.

Wie funktioniert die Antimikrobielle Photodynamische Therapie?

Zunächst werden Zahnfleisch- und Knochentaschen professionell gereinigt, um die weichen und harten Beläge zu entfernen und die Bakterienzahl zu reduzieren. Im zweiten Schritt wird eine blaue Farblösung in die Zahnfleisch- und Knochentaschen appliziert. Diese Lösung ist ein sogenannter Photosensitizer, das heißt ein Farbstoff, der auf Laserlicht einer bestimmten Wellenlänge reagiert. Die Farbstoffmoleküle heften sich an die Bakterienmembran, sodass die Bakterien angefärbt werden. Schließlich erfolgt die Belichtung mit einem sanften Therapielaser. Durch das Laserlicht kommt es zur Bildung von aktivem Sauerstoff, der die Bakterienmembran schädigt und so die Bakterien zerstört.

Diese einfache und schnelle Therapie verhindert in vielen Fällen den Einsatz von Antibiotika oder chirurgische Maßnahmen.


Wichtige Hinweise:

  • Zunächst ist eine genaue Diagnose festzustellen
  • Der Laser ist nur auf einer desinfizierten, gereinigten Stelle anzuwenden
  • Die Anzahl und Häufigkeit der Behandlungen hängt von der Krankheit an
  • Zu einem Male sind mehrere Punkte zu behandeln und oft ist es auch notwendig
  • Eine komplette Behandlung dauert etwa 10-15 Minuten
  • Völlig schmerzfrei
  • Die Wirkung ist schon 15 Minuten nach der Behandlung festzustellen. Dem Laser kommt eine äußerst wichtige Anwendung in der Mundhöhle zu, jedoch auch bei Verletzungen der Haut-sowie Schleimhaut an anderen Stellen des Körpers lässt er sich perfekt anwenden